Selbstreflexives Schreiben mit Hildegard Keller

Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte

«Ich verstehe die Geschichte nur von dem Boden aus, auf dem ich selbst stehe», schrieb Hannah Arendt, als sie zwanzig war. Ohne Dialog mit sich selbst gibt es keinen Dialog mit der Welt. Später forderte Arendt diesen Dialog mit sich selbst noch viel radikaler. In der Schweizerischen Ärztezeitung erfahren Sie mehr über den Kontext.

Der Workshop besteht aus drei Kurseinheiten über Mittag und gibt Impulse zur ethischen Reflexion von ärztlicher Erfahrung im autobiografischen Essay. Wir entdecken spielerisch und schöpferisch die Kraft Selbstreflexion, denn am Anfang war und ist das Wort.

Die Teilnehmenden lernen, sich allein und im Redaktionstandem aufrichtig mit der eigenen klinischen Erfahrung auseinanderzusetzen, ihre Wahrnehmungen und Überlegungen ins Wort zu bringen und schliesslich ihren Essay zu redigieren. Hildegard Keller begleitet die Teilnehmenden zwischen den einzelnen Kursdaten als Coach für das geschriebene und gesprochene Wort.

Zu Hildegard Kellers Beitrag in der Schweizerischen Ärztezeitung, 18. Dezember 2019

Kursdaten und -ort

28.2.2020 / 13.3.2020 / 27.3.2020, je 12–13.30 Uhr in Zürich

Teilnehmende

Max. 20 TeilnehmerInnen ohne/mit Facharzttitel, 7 SIWF-Credits beantragt

Preis

290 CHF

Anmeldung

Senden Sie das Anmeldeformular bis 1.2.2020 an info[at]bloomlightproductions.ch

Fragen?

Ich freue mich auf Ihren Anruf. F + 41 382 21 53 / M +41 77 529 53 23

 

Essaywettbewerb Premio Pusterla

Das Center for Medical Humanities am Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte der Universität Zürich vergibt 2020 zum zweiten Mal den Premio Pusterla Medizinethik Senior. Er wird für den besten Essay vergeben, der ethische Probleme und Konfliktsituationen in der ärztlichen Praxis und Klinik in literarisch ansprechender Form verarbeitet. Der Essaywettbewerb richtet sich an Ärztinnen und Ärzte. Im Mai 2020 findet die öffentliche Preisermittlung mit einer Live-Jury sowie die feierliche Preisverleihung statt. Die Sieger-Essays werden in der Schweizerischen Ärztezeitung veröffentlicht werden.

Hildegard Keller erwartet nicht, dass die Teilnehmenden des Schreibworkshops sich zur Wettbewerbsteilnahme verpflichten, sie wird aber alle, die einen Essay für den Premio Pusterla einreichen möchten, engagiert unterstützen. Der Essaywettbewerb richtet sich an klinisch Tätige aller Erfahrungsstufen offen.

Mehr zum Essaywettbewerb.